Zum Hauptinhalt springen

Grosser Triumph für Dario Cologna

Der Bündner Langläufer gewinnt die Verfolgung über 15 km in Oberhof (De) und übernimmt die Führung in der Tour de Ski.

Perfekter Start ins neue Jahr: Sieger Dario Cologna hinterliess in Oberhof einen vorzüglichen Eindruck.
Perfekter Start ins neue Jahr: Sieger Dario Cologna hinterliess in Oberhof einen vorzüglichen Eindruck.
Keystone

Im zweiten Rennen der Serie über 15 km in klassischer Technik kam es im Schneetreiben zum grossen Zusammenschluss, wie es Cologna nach dem Auftakt am Silvester angekündigt hatte. Auf der schweren Strecke von Oberhof drückte der Bündner dem Rennen auf den letzten 5 km den Stempel auf. Vor allem dem 15-km-Olympiasieger war es zu verdanken, dass es am Schluss zu einer Selektion kam. Zuvor hatten bis zu 40 Athleten das grosse Feld gebildet.

Im Spurt gelang es Cologna, Devon Kershaw und Alexander Legkow auf die Plätze zu verweisen. Der Kanadier und der Russe weisen nach den Zeitgutschriften fünf und zehn Sekunden Rückstand auf Cologna auf. Dem Bündner, der die Tour de Ski vor zwei Jahren gewonnen hatte, muss bescheinigt werden, dass er ein grosses Rennen mit viel taktischem Geschick gelaufen ist.

Auch Curdin Perl schaffte es, über einige Kilometer der grossen Gruppe anzugehören. Auf den letzten Kilometern büsste der Engadiner etwas für seinen Effort. Dennoch rückte Perl vom 30. Rang nach der 1. Etappe auf den 19. Zwischenrang vor.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch