Gisin verpasst das Podest knapp, Bassino gewinnt

Im Riesenslalom von Killington wird Michelle Gisin starke Vierte. Die Italienierin Marta Bassino triumphiert.

  • loading indicator

Michelle Gisin verpasste ihren ersten Podestplatz in einem Riesenslalom ganz knapp. Die 25-jährige Engelbergerin wurde beim Rennen im amerikanischen Killington Vierte. Auf den dritten Rang der Amerikanerin Mikaela Shiffrin verlor Gisin nur zwei Hundertstelssekunden. Die Ränge 1 und 2 gingen an Italienerinnen. Marta Bassino feierte ihren ersten Weltcupsieg vor der Teamkollegin Federica Brignone.

Michelle Gisins zweiter Lauf. (Video: SRF)

Mit Wendy Holdener als Achte schaffte es eine zweite Schweizerin in die Top 10. Lara Gut-Behrami wurde 19., Andrea Ellenberger 25. Aline Danioth konnte sich als 39. des ersten Durchgangs nicht für den zweiten Lauf qualifizieren.

Der Ausfall der Überraschungssiegerin

Die 17-jährige Alice Robinson, die beim Saisonauftakt in Sölden Shiffrin bezwang, konnte in Killington nicht um den Sieg mitfahren. Die Neuseeländerin schied im ersten Durchgang nach einem Aussenskifehler aus. Anna Veit aus Österreich gab nach fast einjähriger Verletzungspause ihr Comeback. Als 35. des ersten Durchgangs war ihr Arbeitstag nach dem 1. Lauf jedoch beendet.

heg

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt