Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Der neue Geist bei den Schweizerinnen

Lara Gut hat ihre Technik verbessert. Im sonntäglichen Riesenslalom von St. Moritz klassiert sich die Tessinerin als Vierte.
Gut in Aktion: Die talentierte Fahrerin fährt die Kurven mehr auf Zug.
Eine Klasse für sich ist aber Tina Maze, die zwei von drei Weltcuprennen im Oberengadin für sich entschieden hat. Im Super-G wurde sie hinter Rivalin Lindsey Vonn Zweite.
1 / 5

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin