Zum Hauptinhalt springen

Das System Cologna

Wie der 24-jährige Bündner zu einem der besten Langläufer wurde und die Weltmeisterschaften in Oslo mitprägen kann.

Er weckt das Interesse der Schweizer am Langlauf: Dario Cologna strebt in Oslo einen Podestplatz an.
Er weckt das Interesse der Schweizer am Langlauf: Dario Cologna strebt in Oslo einen Podestplatz an.
Keystone

Ausnahmeathleten gelten viel im eigenen Land. Aber ihre wahre Bedeutung zeigt oft erst der Blick ins Ausland. Das ist auch beim Langläufer Dario Cologna so. Norwegen gilt als das Mutterland des Traditionssports. Als Olympia- und Gesamtweltcupsieger ist der Bündner dort eine öffentliche Figur. Also wollte ihn ein Team eines norwegischen Privatsenders an seinem Wohn- und Trainingsort Davos interviewen – nachdem es das WM-Vorbereitungscamp der eigenen Equipe im Südtirol besucht hatte. Aber Colognas Umfeld lehnte die Anfrage mehrmals ab. Der Athlet sei zurzeit für keine Medientermine zu haben. Die Crew reiste vorletzte Woche trotzdem an, Cologna blieb konsequent. Das Gespräch fand nicht statt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.