Zum Hauptinhalt springen

Wichtiger Sieg für Biel

Biel kommt im Kampf um die Playoff-Qualifikation zu einem wichtigen Sieg. Die Seeländer setzen sich bei den Rapperswil-Jona Lakers 6:2 durch.

Nachdem Peter Sejna in der 37. Minute alleine vor Reto Berra gescheitert war, brachte Eric Beaudoin die Bieler im Gegenzug mit 2:1 erstmals in Führung. In der 42. Minute erhöhte Marc Wieser, der um das Tor kurven konnte und David Aebischer backhand bezwang, auf 3:1. Danach fielen die Lakers auseinander. In der 53. Minute stand es nach Treffern von Matthieu Tschantré (47.), Ryan MacMurchy (49.) und erneut Tschantré 6:1. Die Fans der Rapperswiler pfiffen ihr Team aus und riefen: "Wo ist euer stolz?".

Wie Tschantré zeichnete sich bei den Gästen auch MacMurchy als Doppeltorschütze aus. Der Kanadier, der sein zweites Spiel für Biel bestritt, hatte in der 4. Minute auch das 1:1 geschossen. Nach 67 Sekunden waren die St. Galler durch Antonio Rizzello 1:0 in Führung gegangen.

Biel dürfte dieser Sieg Auftrieb geben, hatte es doch zuvor acht von zehn Spielen verloren. Zudem war es nach drei Niederlagen der erste Sieg ohne Lockout-Verstärkung Patrick Kane. Die Seeländer haben damit vier der letzten fünf Partien in Rapperswil gewonnen. Für die Lakers ist nach dem 2:6 der Playoff-Zug wohl endgültig abgefahren. Der Rückstand auf die neuntplatzierten Bieler wuchs auf sieben Punkte an.

Telegramm:

Rapperswil-Jona Lakers - Biel 2:6 (1:1, 0:1, 1:4). - Diners Club Arena. - 3901 Zuschauer. - SR Reiber, Mauron/Tscherrig. - Tore: 2. Rizzello 1:0. 4. MacMurchy (Pouliot) 1:1. 37. Beaudoin (Ulmer) 1:2. 42. Wieser (Kellenberger, Tschantré) 1:3. 47. Tschantré (Ehrensperger/Ausschluss Neukom) 1:4. 49. MacMurchy (Peter, Gossweiler) 1:5. 53. Tschantré (Kellenberger, Wieser) 1:6. 54. Kolnik (Earl, Sejna) 2:6. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Rapperswil-Jona, 3mal 2 Minuten gegen Biel. - PostFinance-Topskorer: Earl; Micflikier.

Rapperswil-Jona Lakers: Aebischer; Walser, Gmür; Camperchioli, Winkler; Geyer, Geiger; Sven Berger; Kolnik, Earl, Sejna; Camichel, Hürlimann, Rizzello; Riesen, Wichser, Burkhalter; Nils Berger, Neukom, Jörg.

Biel: Berra; Wellinger, Untersander; Trutmann, Gossweiler; Gloor, Meier; Grieder; MacMurchy, Peter, Micflikier; Wetzel, Pouliot, Ulmer; Wieser, Kellenberger, Tschantré; Beaudoin, Ehrensperger, Sutter.

Bemerkungen: Rapperswil-Jona ohne Welti, Camenzind (beide verletzt) und Thibaudeau (krank). Biel ohne Spylo und Kparghai (beide verletzt), Huguenin und Streit (beide krank).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch