Zum Hauptinhalt springen

Westbrook führt Oklahoma City zu deutlichem Sieg

Die Oklahoma City Thunder sind wieder im Geschäft. Nach einem 0:2-Rückstand in der Halbfinal-Serie gegen die San Antonio Spurs gleichen die Thunder dank eines 105:92-Sieges zum 2:2 aus.

Russell Westbrook war dieses Mal der Mann des Spiels. Mit 40 Punkten blieb er nur leicht unter seinem persönlichen Rekord von 43 Zählern, den er 2012 in den Playoff-Finals aufgestellt hatte. Neben ihm kam auch Kevin Durant auf 31 Punkte. Zum zweiten Mal in Folge sass der Schweizer Thabo Sefolosha nur auf der Ersatzbank.

Bei San Antonio waren Boris Diaw und Tony Parker mit jeweils 14 Punkten die Topskorer ihres Teams. Für die Spurs ist diese Serie schon fast ein Déja-vu: 2012 vergaben die Texaner gegen Oklahoma City ebenfalls eine 0:2-Führung in den Playoff-Halbfinals und verpassten den Final.

Die nächste Partie findet in der Nacht auf Freitag in San Antonio statt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch