Zum Hauptinhalt springen

Zürichs olympischer Freigeist

Iouri Podladtchikov startet bei Freestyle.ch nun als Olympiasieger. Er hat sich vom Titel nicht verbiegen lassen.

Der lockere Botschafter, der mit Kritik nicht zurückhält: Iouri Podladtchikov während des Freestyle.ch-Aufbaus auf der Landiwiese. Foto: Dieter Seeger
Der lockere Botschafter, der mit Kritik nicht zurückhält: Iouri Podladtchikov während des Freestyle.ch-Aufbaus auf der Landiwiese. Foto: Dieter Seeger

15 Minuten Verspätung? Man ist fast ­geneigt zu sagen: Standard. Iouri Podladtchikov kommt auf die Landiwiese geschlendert, als wäre nichts. Führt dann noch ein, zwei Telefonate, verlangt noch etwas verschlafen nach ­einem Kaffee, scheinbar nicht vollends realisierend, in welcher Szenerie er sich befindet. Um ihn herum herrscht Baustellenatmosphäre. Auf der Landiwiese wird gewerkt, es ist laut, dreckig, nass – nicht die Umgebung, in der man hinter der nächsten Ecke eine Kaffeemaschine vermuten würde. Doch wenig später ist der Kaffee da, damit erwachen auch die Geister im 26-Jährigen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.