Zum Hauptinhalt springen

Wenn der Head einen Spieler als «Tussi» bezeichnet

+++ Zürcher NHL-Goalie auf dem Abstellgleis +++ Berner NHL-Flügel ins Farmteam versetzt +++ NBA-Star führt Cleveland von Sieg zu Sieg +++ Trainer des SC Langenthal tritt zurück +++

Danny Kurmann, Schweizer Spitzenschiedsrichter, hat sich gemäss «Le Matin» einen verbalen Ausrutscher erlaubt. In der NLA-Partie zwischen Fribourg-Gottéron und den Lakers vom 18. November soll der Head den Freiburger Captain Julien Sprunger als «Chick», die englische Form von «Tussi», bezeichnet haben. Zuvor hatte sich Sprunger bei Kurmann über die Korrektheit eines Checks gegen ihn erkundigt.Laut «Le Matin» habe Schiedsrichter-Chef Beat Kaufmann zwei Tage später bei einer Sitzung der Spielleiter darauf hingewiesen, dass ein solches Verhalten der Referees nicht tolerierbar sei. Der Zuger Kurmann gilt auch international als äusserst renommierter und erfahrener Head.
Danny Kurmann, Schweizer Spitzenschiedsrichter, hat sich gemäss «Le Matin» einen verbalen Ausrutscher erlaubt. In der NLA-Partie zwischen Fribourg-Gottéron und den Lakers vom 18. November soll der Head den Freiburger Captain Julien Sprunger als «Chick», die englische Form von «Tussi», bezeichnet haben. Zuvor hatte sich Sprunger bei Kurmann über die Korrektheit eines Checks gegen ihn erkundigt.Laut «Le Matin» habe Schiedsrichter-Chef Beat Kaufmann zwei Tage später bei einer Sitzung der Spielleiter darauf hingewiesen, dass ein solches Verhalten der Referees nicht tolerierbar sei. Der Zuger Kurmann gilt auch international als äusserst renommierter und erfahrener Head.
Keystone
NBA-Star LeBron James führt Cleveland von Sieg zu Sieg. Die Cavaliers gewinnen den Spitzenkampf auswärts gegen die Toronto Raptors 105:101. James war mit 35 Punkten der Mann des Spiels in Toronto. Die Gastgeber führten im dritten Viertel zwischenzeitlich mit 14 Punkten Vorsprung (73:59), ehe Cleveland unter der Führung seines Starspielers die Wende schaffte.Die schlecht in die Saison gestarteten Cavaliers haben nun acht Spiele in Serie gewonnen. Mit 13 Siegen und 7 Niederlagen sind sie Eastern-Conference-Spitzenreiter Toronto (14:6) eng auf den Fersen.
NBA-Star LeBron James führt Cleveland von Sieg zu Sieg. Die Cavaliers gewinnen den Spitzenkampf auswärts gegen die Toronto Raptors 105:101. James war mit 35 Punkten der Mann des Spiels in Toronto. Die Gastgeber führten im dritten Viertel zwischenzeitlich mit 14 Punkten Vorsprung (73:59), ehe Cleveland unter der Führung seines Starspielers die Wende schaffte.Die schlecht in die Saison gestarteten Cavaliers haben nun acht Spiele in Serie gewonnen. Mit 13 Siegen und 7 Niederlagen sind sie Eastern-Conference-Spitzenreiter Toronto (14:6) eng auf den Fersen.
Keystone
Der EHC Olten teilt mit, dass er wieder einen Trainer für das Fanionteam in der NLB hat. Es handelt sich um den 52-jährigen Finnen Heikki Leime, der den am 21. November beurlaubten Scott Beattie ersetzt. In den letzten Wochen wurden die Solothurner von Dino Stecher betreut. Leime war zuletzt in Frankreich tätig, in den Jahren 2005 bis 2008 hatte er Lausanne und Sierre gecoacht.
Der EHC Olten teilt mit, dass er wieder einen Trainer für das Fanionteam in der NLB hat. Es handelt sich um den 52-jährigen Finnen Heikki Leime, der den am 21. November beurlaubten Scott Beattie ersetzt. In den letzten Wochen wurden die Solothurner von Dino Stecher betreut. Leime war zuletzt in Frankreich tätig, in den Jahren 2005 bis 2008 hatte er Lausanne und Sierre gecoacht.
www.jatkoaika.com
1 / 6

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch