Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Vogel: «Da gab es auch Hasstiraden»

Kristina Vogel, am Mittwoch jährt sich Ihr schlimmer Trainingsunfall das erste Mal. Wie geht es Ihnen heute?

Sie sprechen den Tag des Unfalls an. Wie sehr kommen die Geschehnisse wieder zurück ins Bewusstsein?

Weiter nach der Werbung

Waren Sie seitdem noch einmal auf der Radrennbahn in Cottbus?

Gab es inzwischen Kontakt mit dem holländischen Juniorenfahrer, der den Unfall verursacht hat?

Wenn Sie Ihr Jahr einmal Revue passieren lassen, was fällt Ihnen ein?

Kristina Vogel hat ihren Lebensmut nicht verloren. (Bild: Getty Images)

Sie sind in den Erfurter Stadtrat gewählt worden. Wie ist das Leben als Politikerin?

Ist es generell einfacher, als frühere Weltklasse-Sportlerin die Menschen zu erreichen?

Sie sind heute Politikerin, Gastrednerin und Bahnrad-Expertin. Wie schwer war es, sich in dem neuen Leben zurechtzufinden?

Es heisst immer, dass Patienten nach so einem Schicksalsschlag irgendwann in ein Loch fallen. Wie war es bei Ihnen?

Wo nehmen Sie Ihren Lebensmut her?

Was hat Ihnen in der Rehabilitation Probleme bereitet?