Zum Hauptinhalt springen

Silber ist ein Erfolg, keine Niederlage

Das ist bitter für die Schweiz! Trotz Ausgleich acht Sekunden vor Schluss, gewinnen die Schwedinnen in der Overtime 3:2.
Dabei beginnt alles so gut: Margrit Scheidegger schiesst die Schweiz in Führung – und das bereits nach 72 Sekunden.
Trotz der Final-Niederlage kann das Schweizer Team aber stolz sein. Das Team forderte nicht nur den Rekordweltmeister bis zum Ende und darf sich über Silber freuen, es entfachte auch eine Unihockey-Euphorie.
1 / 5

Der Druck war keine Belastung

Eisbrecher – der Hockey-Podcast von Tamedia