Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Der dubiose König der Schachwelt

Gute Freunde: Weltschachpräsident Kirsan Iljumschinow und der ehemalige libysche Diktator Muammar al-Ghadhafi.
Iljumschinow brachte 2004 die Schach-WM nach Tripolis, ungeachtet der Proteste. 2011 traf er sich mit Ghadhafi erneut zum Schachspielen.
Iljumschinow behauptet, am 18. September 1997 von Aliens entführt worden zu sein. Nach einer Führung durch das Raumschiff und einem kurzen Gedankenaustausch wurde er jedoch wieder freigelassen.
1 / 5
Weiter nach der Werbung

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.