Zum Hauptinhalt springen

Levi Leipheimer wieder im Leadertrikot der Vuelta

David Moncoutié hat die Vuelta-Etappe zwischen Andorra und Pla de Beret gewonnen. Zu Beginn der dritten Woche befindet sich Alberto Contador gegenüber Alejandro Valverde und Carlos Sastre in der besten Ausgangsposition.

28 Sekunden auf Valverde und 1:06 Minuten auf Carlos Sastre beträgt Contadors Vorsprung. Diese Reserve ist noch nicht beruhigend. Aber sie ist verdient. Der Giro-Gesamtsieger war der einzige Fahrer des Favoritentrios, der sowohl in Andorra wie auch hinauf nach Pla de Beret angriff. Die Aktionen beschränkten sich allerdings auf die letzten Kilometer. Von einem grossartigen Verlauf der Rundfahrt kann deshalb wohl nicht gesprochen werden.

Vielleicht auch aus diesem Grund überrascht es kaum gross, dass Levi Leipheimer das Leadertrikot zurückerobert hat. Der Amerikaner trug es schon nach dem Zeitfahren der letzten Woche. Leipheimer beschert mit seiner Position dem Team Astana ein Luxusproblem. Es belegt im Gesamtklassement die Ränge 1 und 2, und irgendwann muss der Entscheid fallen, welcher der beiden Fahrer im Hinblick auf den Gesamtsieg zu favorisieren ist.

Der Tagessieg ging nach einer Vorausfahrt über 120 km an David Moncoutié. Der Franzose feierte damit seinen ersten Erfolg nach über zweieinhalb Jahren. Knieprobleme, ein Oberschenkelbruch sowie in diesem Frühjahr Diskussionen mit seinem Teammanager Eric Boyer hatten Moncoutié zurückgeworfen. Bei Cofidis erhielt der 33-Jährige einen Vertrag für weitere zwei Jahre, Boyer ist nicht mehr Manager - und Moncoutié fahrt wieder vorne mit.

Nach seinem Taucher im Zeitfahren kam Oliver Zaugg in den Pyrenäen dazu, seine Qualitäten aufzuzeigen. Der Zürcher Oberländer erreichte auf Pla de Beret als Achter sein bislang bestes Ergebnis in dieser Rundfahrt und verbesserte sich im Gesamtklassement auf den 15. Platz.

si/cal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch