Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Hingis: Mit Wawrinka oder Federer in Rio?

Am Rande des Turniers in Monte Carlo wird Stan Wawrinka zur Rückkehr von Martina Hingis ins Schweizer Fedcup-Team befragt. Thematisiert wird auch die Mixed-Konkurrenz in Rio 2016. Wawrinka sagte, er sei von Hingis angefragt worden, ob er mit ihr die Mixed-Konkurrenz an den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro bestreiten würde. «Sie sucht einen Partner», sagte der Waadtländer weiter. «Sie fragte zuerst Roger (Federer) und dann mich. Ich werde nun Roger nach seiner Meinung fragen, bevor ich mich selber auf eine Antwort festlege. Martina sagte mir, sie werde sich für den ersten entscheiden, der ihr zusage.»Wawrinka schloss auch die Möglichkeit nicht aus, das Mixed an den Sommerspielen mit Timea Bacsinszky – sie würden ein reines Waadtländer Doppel bilden – zu bestreiten. «Alles ist offen», sagte Wawrinka.
Der HC Ambri-Piotta verstärkt sich für die neue Saison mit den beiden Stürmern Mark Bastl von den ZSC Lions (v.) und Sven Berger von den Lakers. Der 34-jährige Bastl spielte in den letzten acht Saisons beim ZSC und hat bisher in 552 NLA-Spielen 195 Skorerpunkte erzielt (91 Tore, 104 Assists). Der 27-jährige Berger spielte mit Ausnahme der Saison 2011/2012 (Kloten Flyers) immer bei den Rapperswil-Jona Lakers und kam in seiner Bilanz mit 449 NLA-Spielen auf 64 Skorerpunkte (13/51).
Der HC Fribourg-Gottéron meldet den Zuzug des 20-jährigen Flavio Schmutz (r.), der mit den Lakers abgestiegen ist. Der 185 cm grosse und 83 kg schwere Stürmer hat bei den Eisdrachen einen zweijährigen Vertrag unterschrieben.
1 / 9