Zum Hauptinhalt springen

Gebrselassie läuft Marathon-Weltrekord

Der Äthiopier Haile Gebrselassie hat die Marathonstrecke als erster Mensch der Welt in weniger als zwei Stunden und vier Minuten bewältigt.

(Video: Reuters)

Beim Berlin-Marathon 2008 stellte Gebrselassie den neuen Weltrekord von 2:03:59 auf. Damit übertraf der Äthiopier seine eigene Bestmarke von 2:04:26, die er im vergangenen Jahr ebenfalls in Berlin aufgestellt hatte.

«Ich bin so glücklich, alles war perfekt heute, alles hat gepasst, das Wetter, die Zuschauer. Seit ich laufe, ist Berlin mein Glück. Das ist meine Spezialstrecke», sagte Gebrselassie nach dem Rennen. Für den 35-jährigen Doppel-Olympiasieger über 10'000 m, der auf einen Start beim Olympia-Marathon in Peking verzichtet hatte, war es bei seiner neunten Marathon-Teilnahme der sechste Sieg. In Berlin gewann er nach 2006 und 2007 zum dritten Mal in Folge und sicherte sich die Siegprämie von 50'000 Euro sowie einen Weltrekordbonus in gleicher Höhe. Zudem kassierte er geschätzte 250'000 Euro Antrittsgage.

Zweiter wurde in 2:05:35 der Kenianer James Kwambai vor seinem Landsmann Charles Kamathi (2:07:48). Bei den Frauen siegte die Deutsche Irina Mikitenko in 2:19:19. Der Berlin-Marathon ist der viertgrösste Marathon der Welt und zählt neben New York, London, Chicago und Boston zu den World Marathon Majors (WMM).

ap/si/vin

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch