Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Feiner Triumph von Buemi an der Côte d'Azur

Sébastien Buemi feiert in der Formel E seinen zweiten Saisonsieg. Der 26-jährige Waadtländer gewinnt das siebte Saisonrennen in Monte Carlo vor den Brasilianern Lucas di Grassi und Nelson Piquet Jr. Buemi gelang der Start aus der Pole Position vorzüglich und verteidigte in der Folge seine Spitzenposition gegen di Grassi, den Leader im Gesamtklassement.
Wie im Vorjahr ist das australische Team Orica-Greenedge im Mannschaftszeitfahren zum Auftakt des Giro d'Italia nicht zu schlagen. Der Australier Simon Gerrans (Bild) wird erster Träger der Maglia Rosa.Orica benötigte für die 17,6 flachen Kilometer von San Lorenzo al Mare der ligurischen Küste entlang nach Sanremo 19:26 Minuten, was eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 54,340 km/h ergab. Damit blieben die Australier, die als ausgesprochene Spezialisten für diese Disziplin gelten, um sieben Sekunden vor dem russischen Team Tinkoff-Saxo mit Topfavorit Alberto Contador.
Im Turnier der Männer bestand Titelverteidiger Rafael Nadal in Madrid den ersten Härtetest der Woche mit Bravour. Die Weltnummer 4 bezwang in den Viertelfinals den Bulgaren Grigor Dimitrov (ATP 11), der am Donnerstag Stan Wawrinka ausgeschaltet hatte, nach 1:47 Stunden Spielzeit und einem zwischenzeitlichen 1:3-Rückstand im zweiten Satz 6:3, 6:4. Im Halbfinal trifft der Spanier auf Tomas Berdych (ATP 7). Der Tscheche entschied das Aufschlagduell gegen John Isner mit 3:6, 7:6, 7:6 für sich. Isner, der 29 Asse schlug, hatte im Tiebreak des zweiten Satzes bei Aufschlag Berdych einen Matchball vergeben.
1 / 4