Fehlerhafte Schweizerinnen verpassen EM-Final

Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré verlieren gegen die Polinnen Kinga Wojtasik und Katarzyna Kociolek spielen nun um Bronze.

Bittere Niederlage: Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré verlieren den EM-Halbfinal.

Bittere Niederlage: Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré verlieren den EM-Halbfinal.

(Bild: Keystone)

Bittere Niederlage: Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré verlieren den EM-Halbfinal. Das Schweizer Beachvolleyball-Duo spielt nun am Samstagabend in Moskau (18.30 Uhr MEZ) um Bronze. Im Halbfinal unterliegen sie den Polinnen Kinga Wojtasik und Katarzyna Kociolek in drei Sätzen 21:18, 18:21, 8:15.

Die Partie vor nahezu leeren Rängen und bei Regen beginnt suboptimal. Gegen alles andere als bestechende Gegnerinnen leistet sich das Schweizer Team zu viele Fehler und liegt zwischenzeitlich 11:16 zurück. Doch mit viel Kampfgeist (sowie gegnerischer Hilfe) arbeiten sich die Schweizerinnen zurück in die Partie, gleichen zum 16:16 aus und gehen später mit dem 19:18 erstmals wieder in Führung. Danach geben sie keinen Punkt mehr ab und holen sich den ersten Satz.

Der zweite Satz verläuft über weite Strecken ausgeglichen, bei 11:9-Führung verpassen es die Schweizerinnen durch Eigenfehler, einen komfortablen Vorsprung herauszuspielen. Bei 12:13 muss sich Heidrich am Knie behandeln lassen, kann allerdings problemlos weiter spielen.

Heidrich muss erneut gepflegt werden

Auch der zweite Satz verläuft über weite Strecken ausgeglichen, bei 11:9-Führung verpassen es die Schweizerinnen durch Eigenfehler, einen komfortablen Vorsprung herauszuspielen. Beim Stand von 12:13 muss sich Heidrich am Knie behandeln lassen, kann allerdings problemlos weiter spielen. Denn für den Verlust des zweiten Satzes sorgt nicht ein lädiertes Bein, sondern eher ein Netzfehler von Vergé-Dépré. Beim Stand von 14:14 touchiert sie das Netz, Rückstand, statt Führung. Danach ziehen die Polinnen um drei Punkte davon. Zwar gelingt den Schweizerinnen noch der Ausgleich zum 18:18, doch drei Punkte in Folge bringen Wojtasik/Kociolek Satz zwei.

Im dritten Satz gehen die Schweizerinnen früh in Führung, beim Stand von 4:2 misslingt Heidrich allerdings ein Smash. Das bringt die Polinnen zurück, und mit zunehmender Spieldauer werden Wojtasik/Kociolek immer dominanter. Beim Stand von 5:7 brauchen die Schweizerinnen ein Time-Out – und Heidrich muss erneut gepflegt werden. Danach geht es ganz schnell: Heidrich/Vergé-Dépré verlieren den dritten Satz 8:15.

fas

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt