Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Alle protestieren gegen Trump – nur einer singt die Hymne

Weiter nach der Werbung

In Afghanistan im Einsatz

«Ich habe enormen Respekt vor dem Militär doch was Präsident Trump in seiner Rede gesagt hat, war ein Angriff auf unsere Redefreiheit. Deshalb haben wir gemeinsam entschieden, etwas dagegen zu unternehmen.» (Von Miller, Denver Broncos)
«Ich weiss, dass ich kein Hurensohn bin, und ich werde alles tun, was ich nur kann, um mich für Gleichberechtigung in diesem Land einzusetzen.»(DeShone Kizer, Celeveland Browns)
«Es passiert so viel in der Welt und in den USA, und der Präsident macht sich Gedanken um NFL-Spieler? Er ist der mächtigste Mann der Welt und spricht über unseren Protest. Ich als Afroamerikaner und Vater nahm persönlich, was Trump sagte.» (Michael Thomas, Miami Dolphins)
1 / 7