Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Elmiger setzt Ausrufezeichen in Belgien

Für Schwingerkönig Matthias Sempach (29) ist die Saison bereits zu Ende.Er erlitt letzten Samstag am Oberaargauischen in Grasswil im fünften Gang gegen den Oberländer Reto Schmid einen Knochenbruch oberhalb des Fussgelenks. Der Alchenstorfer ist bereits von seinem Vertrauensarzt Dr. Matthias Zumstein im Berner Inselspital operiert worden und ist zurzeit auf einen Rollstuhl angewiesen.
Er ist der Superstar der Cleveland Cavaliers. Zudem befinden sich die NBA-Basketballer in der entscheidenden Meisterschaftsphase. Klar, dass auf LeBron James (Bild rechts) nicht verzichtet werden kann. Allerdings hatte er nach drei Vierteln schon 23 und damit so viel Punkte geworfen wie kein anderer. Zudem führte Cleveland in diesem Halbfinal gegen die Atlanta Hawks, das Team des verletzten Schweizers Thabo Sefolosha, bereits so deutlich, dass er den Rest des Spiels von der Bank aus verfolgte. Er sah ein 118:88-Sieg seines Teams, das dank dem 4:0 in der Serie den erstmaligen Finaleinzug seit 2007 schaffte.
In der NHL-Halbfinalserie zwischen den New York Rangers und den Tampa Bay Lightning kommt es zum Showdown. Die Rangers gleichen dank eines 7:3-Auswärtssieges zum 3:3 aus. Die Vorentscheidung fiel im Schlussdrittel, als die Gäste innerhalb von 252 Sekunden von 2:1 auf 5:1 (48.) davonzogen. Derick Brassard steuerte drei Tore und zwei Assists zum Sieg bei, Goalie Henrik Lundqvist gelangen 36 Paraden. Entsprechend feierten die Rangers den Schweden (im Bild Chris Kreider). Die entscheidende Partie findet in der Nacht auf Samstag im Madison Square Garden in New York statt.
1 / 3