Zum Hauptinhalt springen

Die grosse Angst vor den Pavés

Auf sieben Teilstücken geht es heute in der 3. Etappe der Tour de France über insgesamt 13,2 km Kopfsteinpflaster. Für Fabian Cancellara ist es eine Chance, das Maillot jaune zurückzugewinnen.

Der Champion punkto Kopfsteinpflaster: Fabian Cancellara bewegt sich sicher auf dieser heiklen Fahrbahn.
Der Champion punkto Kopfsteinpflaster: Fabian Cancellara bewegt sich sicher auf dieser heiklen Fahrbahn.
Keystone

Als Lance Armstrong am vergangenen Mittwoch die sieben Pavé-Abschnitte besichtigt hatte, die heute Dienstag in der 3. Etappe auf dem Weg von Wanze nach Arenberg zu befahren sind, kündigte er an: «Es wird ein Gemetzel geben.» Auf den sieben Teilstücken mit insgesamt 13,2 Kilometern Kopfsteinpflaster-Unterlage könne man zwar nicht die Tour gewinnen, sie aber sehr wohl verlieren. Wie Iban Mayo, der beim letzten ParisRoubaix-Test in der Tour de France vor sechs Jahren schwer gestürzt war und rettungslos viel Zeit verlor.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.