Der Seriöse, der am Boden lag

Roland Thalmann fährt seine erste Tour de Suisse. Der Luzerner hofft, dass es nicht seine letzte Rundfahrt ist.

Der Luzerner Roland Thalmann will seine Profikarriere noch lange fortführen. (Video: Tamedia)

Für jeden der sieben Fahrer von Swiss Cycling ist es ein Highlight, an der eigenen Landesrundfahrt dabei sein zu können. «Es ist ein spezielles Erlebnis», sagt Thalmann. Der 25-Jährige Luzerner, der seit 2015 Profi ist, hat kein Idol im Profi-Radsport. «Früher war es mein Vater. Heute sehe ich die anderen mehr als Konkurrenz, denn als Idol.» Thalmanns Vater Julius war Profi in den 80er-Jahren und nahm an der Tour de France sowie der Weltmeisterschaft teil.

Thalmann junior hatte seinen ersten Auftritt bei einem Schülerrennen der U-15-Kategorie. Es war in seiner Heimat Pfaffnau mit weniger schönen Erinnerungen: «Es war ein verregneter Tag und ich habe einen der letzten Plätze belegt.» Bei einem U-17-Rennen in Bussigny erlebte er eine Schrecksekunde. «Ein Auto fuhr auf der Strecke in uns hinein. Ich und das halbe Feld lagen am Boden», so Thalmann. Seit letztem Jahr fährt er für das österreichische Continental-Team Voralberg-Santic. Dieses gehört der dritthöchsten Leistungsstufe des Rad-Weltverbandes UCI an. Er will damit noch einen Schritt nach vorne machen. Eines seiner Ziele, die Tour de Suisse, kann er nach der Rundfahrt abhaken. Ein weiteres, noch fünf bis zehn Jahre auf professioneller Stufe fahren zu können, erfüllt sich vielleicht noch.

Thalmann wird vom sportlichen Leiter Marcello Albasini als «seriös» bezeichnet. «Das kann sein», sagt der 25-Jährige. Er ist über diese Aussage aber auch ein bisschen erstaunt. «Er kennt mich als Trainer, ist sehr akribisch und hob auch schon den Finger, damit man noch professioneller arbeitet. Aber schön zu hören, dass er das sagt.»

baz.ch/Newsnet

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt