Zum Hauptinhalt springen

Der feuchtfröhliche Abend des Rugby-Captains

Eine Zechtour des englischen Rugby-Teams an der WM wirft im Vereinigten Königreich hohe Wellen. Der Grund: Der Gatte von Prinzessin Zara Phillips spielt eine Hauptrolle.

Ein unvergesslicher Abend: Mike Tindall und Teamkollegen amüsierten sich bei einer Kneipentour prächtig.
Ein unvergesslicher Abend: Mike Tindall und Teamkollegen amüsierten sich bei einer Kneipentour prächtig.
Reuters

Man muss die Feste feiern, wie sie fallen. Dieser Grundsatz gehört zum Mannschaftssport wie das Amen in der Kirche. Auch Englands Rugby-Spieler geniessen die sogenannte Verlängerung nach getaner Arbeit auf dem grünen Rasen. Nach ihrem Auftaktsieg gegen Argentinien (13:9) anlässlich der WM waren Lust und Durst so gross, dass eine Beizentour im neuseeländischen Queenstown unumgänglich war. Beim fröhlichen Umtrunk und Zusammensein fühlte sich Captain Mike Tindall besonders in Form.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.