Zum Hauptinhalt springen

Caster Semenya verliert vor dem Sportgericht

Der grosse Rückschlag nach einer jahrelangen Diskussion: Semenya muss ihren Testosteronwert ab dem 8. Mai senken, damit sie weiterhin an internationalen Wettkämpfen starten darf.
Der erste grosse Erfolg: Die damals 18-jährige Caster Semenya überrascht bei der Leichtathletik-WM in Berlin alle und holt die Goldmedaille über 800 Meter.
Immer wieder in den letzten zehn Jahren wurden die Vorteile eines zu hohen Testosteronwertes diskutiert. Semenya hielt sich grösstenteils aus den Streiterein raus und gab die Antwort auf der Bahn.
1 / 5

Streitfrage seit 2009