Die Kobra muss beissen

Der Prattler Schwergewichtsboxer Arnold Gjergjaj gewinnt auch seinen 28. Kampf, macht dabei aber eine neue und sehr unangenehme Erfahrung.

Hier landet Bakhtov einen Treffer gegen Arnold Gjergjaj. Am Ende siegte jedoch die Kobra.

Hier landet Bakhtov einen Treffer gegen Arnold Gjergjaj. Am Ende siegte jedoch die Kobra.

(Bild: Keystone)

Arnold Gjergjaj verteidigte in der St. Jakobshalle seinen Europameisterschaftstitel gegen den Russen Denis Bakhtov nach Punkten.

Für seinen Sieg musste der Schwergewichtsboxer des Box-Club Basel allerdings durch einen harten Kampf und erstmal in seiner Karriere zu Boden: Nach einem Haken seines Gegners wurde Gjergjaj in der fünften Runde angezählt. Doch der Prattler erholte sich wieder und setzte nun seinerseits Bakhtov so zu, dass dieser in der neunten Runde ebenfalls im Ringboden landet.

Am Ende geht der Kampf über die volle Distanz. Arnold Gjergjaj gewinnt schliesslich auch seinen 28. Profikampf. Nachher gehts für ihn ins Spital. Dort wird diagnostiziert, dass er sich bei einem Schlag in der vierten Runde die Hand gebrochen hat.

Lesen Sie mehr über Gjergjajs härtesten Kampf in der Montags-Ausgabe der Basler Zeitung.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt