Zum Hauptinhalt springen

Webber weihte neue Boxen mit Motorengeheul ein

Der mehr als 40 Millionen Franken teure Boxen- und Fahrerlager-Komplex in Silverstone (Gb) feierte eine standesgemässe Einweihung für die Öffentlichkeit.

Am "Silverstone Wing" waren neben dem Erzherzog von Kent auch zahlreiche Motorsport-Grössen vor Ort, darunter die Formel-1-Ex-Weltmeister John Surtees, Jackie Stewart, Nigel Mansell, Damon Hill und Jenson Button sowie der neunfache Motorrad-Weltmeister Valentino Rossi aus Italien.

Der Australier Mark Webber hatte als Silverstone-Gewinner des Vorjahres die Ehre, den Motor seines Red-Bull-Boliden am Ende der Eröffnungszeremonie im verdunkelten Auditorium aufheulen zu lassen. "Gar nicht so einfach, den richtigen Knopf im Dunklen zu finden, um das Auto abzustellen", erklärte Webber.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch