Zum Hauptinhalt springen

Wawrinka mit Mühe in die Achtelfinals

Das Schweizer Duell beim Masters-1000-Turnier in Schanghai ist in Griffweite. Stanislas Wawrinka erreichte durch ein 6:4, 4:6, 6:4 gegen Denis Istomin die Achtelfinals.

Die Supporter des Romands machten wie so oft ein Wechselbad der Gefühle durch. Wawrinka führte 6:4, 3:1, ehe er den Finalisten von San Jose aufkommen lassen musste. Im dritten Satz drohte der Schweizer Nummer 2 dann zweimal ein vorentscheidender Rückstand. Im sechsten Game lag er bei eigenem Service 0:30 zurück, zwei Games später musste er sogar vier Breakchancen des Usbeken abwehren, ehe er postwendend die Differenz schaffte.

Wawrinka kann sich über seinen fünften Masters-1000-Achtelfinaleinzug des Jahres freuen und die Beine hochlagern. In der Night Session kann er entspannt verfolgen, ob es morgen zum Duell mit Roger Federer kommt. Der Weltranglisten-Erste eröffnet sein Pensum gegen den Taiwanesen Lu Yen-Hsun um 14 Uhr Schweizer Zeit.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch