Zum Hauptinhalt springen

VW gewinnt WM-Titel der Konstrukteure

VW sichert sich in der Rallye-WM auch den Titel der Konstrukteure vorzeitig. Beim vorletzten Saisonrennen in Spanien feiert der deutsche Autobauer dank Ogier und Latvala einen Doppelsieg.

Champion Sébastien Ogier aus Frankreich und sein finnischer Teamkollege Jari-Matti Latvala machten den WM-Triumph von Rückkehrer VW durch den ersten Doppelerfolg der Volkswagen in diesem Jahr perfekt. Ogier verwies Latvala bei seinem achten Saisonsieg in Salou mit 32,9 Sekunden Vorsprung auf den zweiten Platz. Dritter wurde Mikko Hirvonen (Fi) im Citroën.

Salou (Sp). Rallye-WM. Schlussklassement: 1. Sébastien Ogier/Julien Ingrassia (Fr), VW Polo-R, 3:33:21,2. 2. Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila (Fi), VW Polo-R, 32,9 Sekunden zurück. 3. Mikko Hirvonen/Jarmo Lehtinen (Fi), Citroën DS3, 1:13,7. 4. Thierry Neuville/Nicolas Gilsoul (Be), Ford Fiesta RS, 1:33,9. 5. Jewgeni Nowikow/Ilka Minor (Russ/Ö), Ford Fiesta RS, 2:01,0. 6. Mads Östberg/Jonas Andersson (No/Sd), Ford Fiesta RS, 2:26,0.

WM-Stand (12/13): 1. Ogier (Weltmeister) 265. 2. Neuville 158. 3. Latvala 144. - Teams: 1. VW (Weltmeister) 382. 2. Citroën 274. 3. Qatar M-Sport (Ford) 178.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch