Zum Hauptinhalt springen

Vonlanthen schiesst Servette zum Sieg

Servette kommt bei Schaffhausen zu einem 1:0-Erfolg und belegt nach der 9. Challenge-League-Runde den zweiten Platz. Im zweiten Spiel vom Donnerstag gewinnt Lugano in Biel 1:0.

Servette profitierte von den Punktverlusten von Winterthur und schob sich in der Tabelle an den Zürchern vorbei. In Schaffhausen verdienten sich die Genfer den Sieg dank einer reifen Leistung in der ersten Halbzeit. Den einzigen Treffer erzielte Johan Vonlanthen (25.). Für den früheren Internationalen war es das vierte Saisontor.

In Biel hiess der Matchwinner Jonathan Sabbatini. Der Uruguayer schoss nach einer knappen Stunde das 1:0 von Lugano und traf zudem zweimal nur den Pfosten. Die Bieler, die sich keine nennenswerte Torchancen erspielten, bleiben als einziges Challenge-League-Team nach neun Runden sieglos. Jean-Michel Aeby, der Nachfolger von Hanspeter Zaugg, wartet nach drei Partien auf der Trainerbank der Seeländer immer noch auf den ersten Treffer seiner Mannschaft.

Biel - Lugano 0:1 (0:0). - 730 Zuschauer. - SR Musa. - Tor: 56. Sabbatini 0:1. - Bemerkungen: Pfostenschüsse von Sabbatini (26. und 80.).

Schaffhausen - Servette 0:1 (0:1). - 979 Zuschauer. - SR Gut. - Tor: 25. Vonlanthen 0:1.

Rangliste: 1. Wohlen 9/21. 2. Servette 9/17. 3. Winterthur 9/16. 4. Lausanne-Sport 9/15. 5. Wil 9/14. 6. Lugano 9/13. 7. Schaffhausen 9/8. 8. Chiasso 9/8. 9. Le Mont 9/7. 10. Biel 9/3.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch