Zum Hauptinhalt springen

Villars stellte Schweizer Rekord auf

Danielle Villars über 100 m Delfin und Dominik Meichtry über 400 m Crawl scheitern im Aquatics Centre in London bereits im Vorlauf.

Die 19-Jährige Studentin aus Gockhausen verbesserte vor den Augen von Queen Elizabeth II ihre eigene Bestmarke, die sie an den Europameisterschaften in Debrecen aufgestellt hatte, um 0,15 Sekunden. Villars gewann ihre Serie zeitgleich mit der Spanierin Judit Igancio Sorribes, verpasste aber den Einzug in die Halbfinals als 26. deutlich. Die beste Vorlaufzeit stellte die Amerikanerin Dana Vollmer auf, die mit 56,25 Sekunden einen olympischen Rekord aufstellte.

Meichtry war bis zur 300-m-Marke auf Rekord-Kurs, ehe er auf den letzten 100 Metern einbrach und am Ende mehr als zwei Sekunden über seiner persönlichen Bestmarke blieb. Zum Einzug in den Final der besten acht fehlten dem in Los Angeles wohnhaften Ostschweizer mehr als vier Sekunden. Der Wettkampf war für Meichtry, der das Rennen als 18. beendete, allerdings mehr ein Einschwimmen auf den Wettkampf über 200 m Crawl am Sonntag.

An einer Pleite vorbeigeschrammt ist Michael Phelps über 400 m Lagen. Der amerikanische Superstar erreichte nur als Achter und Letzter den Final. Am Ende hatte Phelps 0,07 Sekunden Vorsprung auf Laszlo Cseh (Un), den Silbermedaillengewinner von Peking, der überraschend scheiterte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch