Zum Hauptinhalt springen

Vettel im Qualifying in Hockenheim vor Alonso

Die Sauber-Fahrer und Sébastien Buemi blieben im Qualifying in Hockenheim ohne Exploit. Derweil nimmt Sebastian Vettel seinen Heim-GP vom besten Startplatz aus in Angriff.

Der Deutsche gewann die Qualifikation im Red Bull-Renault und verwies Ferrari-Pilot Fernando Alonso dabei um mickrige zwei Tausendstel auf Platz 2.

In der zweiten Startreihe stehen Alonsos brasilianischer Teamkollege Felipe Massa und der Australier Mark Webber. Damit kam es im Kampf um die Pole-Position zum erwarteten Duell zwischen Red Bull und Ferrari. Beide Teams hinterliessen schon im Training den stärksten Eindruck auf dem Hockenheimring.

Die Schweizer Fraktion verpasste einen Exploit und blieb in corpore im zweiten Qualifying-Teil hängen. Kamui Kobayashi, der in den vergangenen Rennen in Valencia und Silverstone dem Sauber-Team 14 Punkte beschert hat, erreichte Platz 12. Sein spanischer Teamkollege Pedro de la Rosa nimmt derweil als 14. erst in der siebten Reihe Aufstellung und startet damit unmittelbar vor Sébastien Buemi.

Der Romand kam im Toro Rosso als 16. überhaupt nicht auf Touren und musste sich erst zum zweiten Mal in der laufenden Saison hinter Teamkollege Jaime Alguersuari (15.) einreihen. Ein weiteres Mal hinter seinem Mercedes-Teamgefährten Nico Rosberg blieb auch der vierfache Hockenheim-Sieger Michael Schumacher, der als Elfter die Top 10 in einem Qualifying zum dritten Mal in diesem Jahr verpasste.

Bereits nach fünfeinhalb Minuten hatte das Qualifying nach einem Unfall von Vitantonio Liuzzi wegen Räumungsarbeiten auf der Strecke für kurze Zeit unterbrochen werden müssen. Der Italiener kam im Force India-Mercedes in der Zielkurve auf den Randstein, drehte sich nach innen und krachte gegen die Boxenmauer. Sein Start im Rennen ist jedoch nicht in Gefahr.

Hockenheim. Grand Prix von Deutschland. Startaufstellung: 1 Sebastian Vettel (De), Red Bull-Renault, 1:13,791 (223,149 km/h). 2 Fernando Alonso (Sp), Ferrari, 0,002 Sekunden zurück. 3 Felipe Massa (Br), Ferrari, 0,499. 4 Mark Webber (Au), Red Bull-Renault, 0,556. 5 Jenson Button (Gb), McLaren-Mercedes, 0,636. 6 Lewis Hamilton (Gb), McLaren-Mercedes, 0,775. 7 Robert Kubica (Pol), Renault, 1,288. 8 Rubens Barrichello (Br), Williams-Cosworth, 1,318. 9 Nico Rosberg (De), Mercedes, 1,388. 10 Nico Hülkenberg (De), Williams-Cosworth, 1,548.

Nach dem zweiten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 11 Michael Schumacher (De), Mercedes. 12 Kamui Kobayashi (Jap), Sauber-Ferrari. 13 Witali Petrow (Russ), Renault. 14 Pedro de la Rosa (Sp), Sauber-Ferrari. 15 Jaime Alguersuari (Sp), Toro Rosso-Ferrari. 16 Sébastien Buemi (Sz), Toro Rosso-Ferrari.

Nach dem ersten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 17 Jarno Trulli (It), Lotus-Cosworth. 18 Heikki Kovalainen (Fi), Lotus-Cosworth. 19* Adrian Sutil (De), Force India-Mercedes. 20 Timo Glock (De), Virgin-Cosworth. 21 Bruno Senna (Br), HRT-Cosworth. 22 Vitantonio Liuzzi (It), Force India-Mercedes. 23 Sakon Yamamoto (Jap), HRT-Cosworth. 24 Lucas di Grassi (Br), Virgin-Cosworth. - * = Rückversetzung um 5 Plätze aufgrund von Getriebewechsel. - Tagesbestzeit: Vettel im dritten Teil.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch