Zum Hauptinhalt springen

Traumstart für Deutschland

Deutschland hat die Anwartschaft auf eine grosse Rolle am WM-Turnier angemeldet.

In Durban kanterte das Team von Joachim Löw in der Gruppe D Australien nach einer starken Leistung 4:0 (2:0) nieder.

Nach einem frühen Warnschuss durch Richard Garcia (4.) zeigte das jüngste deutsche WM-Team seit 1934, dass Nervosität in der Eröffnungsphase eines grossen Turniers kein Faktor sein muss. Miroslav Klose verpasste nach einem Fehler von Basels Scott Chipperfield zwar noch den Führungstreffer (6.), zwei Minuten später durfte der dreifache Weltmeister indes jubeln: Der überraschend in die Startformation gerutschte Shooting-Star Thomas Müller spielte den Ball mit grosser Übersicht zurück, Lukas Podolski hämmerte ihn aus 13 Metern unhaltbar für Mark Schwarzer in die Maschen. Für "Prinz Poldi" war dies im 74. Länderspiel schon der 39. Volltreffer, er hat damit gleich oft getroffen wie in der Bundesliga.

Die Favoriten, die sich ballsicherer präsentierten als andere deutsche Teams in der Vergangenheit, kontrollierten das Geschehen anschliessend sicher und kamen in der 26. Minute durch Klose zum 2:0. Der Stürmer von Bayern München, an dem Löw entgegen öffentlicher Widerstände festgehalten hatte, profitierte bei einer Flanke von Captain Philipp Lahm von einer Fehleinschätzung von Schwarzer und traf per Kopf. Für den WM-Torschützenkönig von 2006 war es bereits der 11. Endrundentreffer, zum absoluten Rekord von Ronaldo (Br) fehlen ihm nur noch vier Einheiten. In der Bundesliga hatte Klose in 25 Partien heuer gerade einmal 3 Törchen erzielt.

Nach der Pause liess die DFB-Elf im 50. Spiel unter Löw mehrere gute Chancen aus, das Skore früh in noch höhere Sphären zu schauben. Der Vollerfolg stand allerdings spätestens nach 56 Minuten fest, als der mexikanische Schiedsrichter gegen Tim Cahill einen etwas harten Platzverweis (Foul) verhängte. Elf Minuten später erzielte Müller das 3:0, drei Minuten später war der erst kurz vorher eingewechselte Cacau erfolgreich.

Deutschland - Australien 4:0 (2:0).

Durban Stadium, Durban. - 62 660 Zuschauer. - SR Rodriguez (Mex). - Tore: 8. Podolski 1:0. 26. Klose 2:0. 68. Müller 3:0. 70. Cacau 4:0.

Deutschland: Neuer; Lahm, Mertesacker, Friedrich, Badstuber; Schweinsteiger, Khedira; Müller, Özil (74. Gomez), Podolski (81. Marin); Klose (68. Cacau).

Australien: Schwarzer; Wilkshire, Moore, Neill, Chipperfield; Valeri, Grella (46. Holman); Emerton (74. Jedinak), Culina, Garcia (64. Rukavytsya); Cahill.

Bemerkungen: 56. rote Karte gegen Cahill (Foul). Verwarnungen: 12. Özil (Unsportlichkeit). 24. Moore (Reklamieren). 46. Neill (Foul). 58. Valeri (Foul). 92. Cacau (Unsportlichkeit).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch