Zum Hauptinhalt springen

Topfavorit Elfenbeinküste mit glücklichem Auftaktsieg

Ein spätes Tor von Gervinho beschert dem Topfavoriten Elfenbeinküste beim Afrika-Cup einen glückhaften Auftaktsieg.

Der Stürmer von Arsenal erzielte in der 88. Minute den Siegtreffer zum 2:1 (1:1) gegen Togo in der Gruppe D. Didier Drogba war nach schwacher Leistung zu diesem Zeitpunkt bereits ausgewechselt worden. Der Altstar, der nach dem Champions-League-Sieg mit Chelsea nach China gewechselt hatte, fand überhaupt nicht ins Spiel.

Togos Torhüter Kossi Agassa half beim entscheidenden Tor unfreiwillig mit: Der 34-Jährige von Stade Reims, der erst auf Intervention des Verbandspräsidenten Gabriel Ameyi ins Team gekommen war, unterlief die Flanke, Gervinho traf ins leere Tor.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch