Zum Hauptinhalt springen

Titelverteidigerin ohne Probleme gestartet

In der 1. Runde des US Open musste einzig Paris-Finalist Robin Söderling zittern.

Der Schwede musste fast vier Stunden kämpfen, um den aufmüpfigen Qualifier Andreas Haider-Maurer (ATP 214) in fünf Sätzen niederzuringen. Der Österreicher, dessen Gesamtbilanz auf der Tour in Hauptfeldern vorher 2:4 lautete, trat furchtlos auf, schlug mehr als 30 Asse und profitierte umgekehrt von einer fahrigen Leistung des Schweden (73 unerzwungene Fehler).

Leichter als Söderling tat sich Nikolai Dawydenko (Russ/6), der nach dem Dreisatz-Erfolg gegen Michael Russell nun von Gstaad-Finalist Richard Gasquet gefordert wird. Ebenfalls ohne Mühe qualifizierte sich Andy Roddick für die nächste Runde.

Bei den Frauen kehrte Kim Clijsters mit einem sicheren 6:0, 7:5-Erfolg gegen Greta Arn (WTA 104) auf jenen Court zurück, wo sie vor fast einem Jahr mit dem Finalsieg über Caroline Wozniacki ihr sensationelles Comeback vollendet hatte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch