Zum Hauptinhalt springen

Zwei unglaubliche Winner am Stück

Grigor Dimitrov zeigte in den Viertelfinals des ATP-Turniers in Stockholm zwei Zauberschläge – und das nicht einfach in einer Partie, sondern gleich nacheinander.

Da konnte auch Jack Sock (ATP 51) nur noch erstaunt gratulieren: Sein Gegner Grigor Dimitrov (ATP 10) hatte gerade in zwei aufeinanderfolgenden Ballwechseln gezaubert – auf eigentlich starke Returns des Amerikaners.

Bei 2:2 und 30:0 im zweiten Satz beförderte der Dimitrov den Ball mit einem Schlag hinter seinem Rücken so in die gegnerische Hälfte, dass Sock keine Chance mehr hatte. Bei 2:2 und 40:0 im zweiten Satz schlug der Bulgare den Ball zwischen den Beinen hindurch vorbei am staunenden Sock – wieder ein Winner.

Die beiden Zauberschläge am Stück müssen Dimitrov den nötigen Auftrieb gegeben haben, denn er konnte die Partie nach verlorenem ersten Satz noch drehen und steht heute, nach einem Halbfinal-Sieg gegen Bernard Tomic (ATP 76), im Endspiel von Stockholm. Dort wartet Tomas Berdych (ATP 7) darauf, verzaubert zu werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch