Zum Hauptinhalt springen

Wawrinka bodigt Troicki in zwei Sätzen

Stan Wawrinka ist beim ATP-Turnier in St. Petersburg in die Halbfinals eingezogen. Er bezwang den Serben Viktor Troicki nach 64 Minuten 7:5, 6:2.

Break zum richtigen Zeitpunkt: Stan Wawrinka beim ATP-Tunier in St. Petersburg. (23. September 2016)
Break zum richtigen Zeitpunkt: Stan Wawrinka beim ATP-Tunier in St. Petersburg. (23. September 2016)
Keystone

Stan Wawrinka ist beim ATP-Turnier in St. Petersburg in die Halbfinals eingezogen. Der US-Open-Sieger bezwang in der russischen Metropole den Serben Viktor Troicki (ATP 33) nach rund einer Stunde 7:5, 6:2.

Wawrinka spielte in seinem zweiten Match nach dem Triumph am US Open vor allem im ersten Satz nicht sein bestes Tennis, gewann aber die Big Points. Dank einem Break zum richtigen Zeitpunkt im ersten und zwei im zweiten Durchgang setzte er sich gegen seinen serbischen Widersacher, der zwischen 2013 und 2014 eine zwölfmonatige Dopingsperre wegen eines verpassten Bluttests verbüsst hatte, im sechsten Duell zum sechsten Mal durch.

Wawrinka trifft auf Roberto Bautista-Agut

Im ersten Satz war Wawrinka zur Stelle, als Troicki beim Stand von 1:1 einen Breakball besass und als sich ihm vor dem nahenden Tiebreak fast aus dem Nichts die Gelegenheit zum Servicedurchbruch bot, nachdem ihm als Returnspieler in den fünf Games zuvor nur zwei Punkte gelungen waren. Anfang des zweiten Satzes wehrte er einen weiteren Breakball ab, fünf Games später nutzte seine Chance zum 4:2. Nach 68 Minuten nutzte Wawrinka einen weiteren Breakball zum Sieg.

Nächster Gegner Wawrinkas ist am Samstag der Spanier Roberto Bautista-Agut (ATP 16), mit dem er sich auf ATP-Stufe zum ersten Mal misst.

si/woz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch