Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Verband setzt Federer unter Druck

Yves Allegro (l.) und Stanislas Wawrinka sind nach dem verlorenen Doppel enttäuscht. Die Kasachen liegen mit 3:0 uneinholbar vorn.
Wawrinka und vor allem Allegro läuft es in Astana überhaupt nicht nach Wunsch.
Im Gegensatz zu den Einheimischen: Die Kasachischen Spieler lassen sich auf ihrer Ehrendrunde lautstark feiern. Sie haben den Klassenerhalt geschafft – im Gegensatz zu den Schweizern.
1 / 6

Wie geht es weiter?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin