ABO+

Tennisstar im Klima-Shitstorm: Federer ist der falsche Adressat

Der wohl beliebteste Schweizer, seit zwei Jahrzehnten bejubelt, seit zwanzig Jahren quasi unkritisierbar, wird einzig wegen seiner Bekanntheit an den Pranger gestellt.

Roger Federer gibt Autogramme an den Credit Suisse Sports Awards 2014.

Roger Federer gibt Autogramme an den Credit Suisse Sports Awards 2014.

(Bild: Keystone)

Sebastian Briellmann

Roger Federer ist nicht nur ein überaus begnadeter Tennisspieler, er ist auch ein sehr erfolgreicher Geschäftsmann. Nur wenige Sportler können sich ähnlich gut verkaufen wie der Baselbieter, der sich etwa damit rühmen darf, dass in Porträts über ihn das Wort «Philanthrop» längst zum Synonym geworden ist.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt