Zum Hauptinhalt springen

Souveräner Auftaktsieg von Djokovic

In der ersten Runde von Wimbledon hatte Novak Djokovic mit dem Deutschen Florian Mayer keinen leichten Gegner. Der Serbe demonstrierte aber seine Stärke und gewann 6:3, 7:5, 6:4.

Keine leichte Aufgabe: Novak Djokovic hatte mit Florian Mayer einen starken Gegner in der ersten Runde.
Keine leichte Aufgabe: Novak Djokovic hatte mit Florian Mayer einen starken Gegner in der ersten Runde.
Keystone

Novak Djokovic gab sich auf dem Center Court des All England Club in Wimbledon kein Blösse. Er bezwang den Deutschen Florian Mayer (ATP 32) in drei Sätzen 6:3, 7:5, 6:4. Dem Serben gelang jeweils in jedem Satz ein Break, was schlussendlich zum Sieg reichte.

Einfach machte es der Deutsche ihm aber nicht. Fast zwei Stunden lang forderte Mayer den Führenden in der Weltrangliste und vergab sowohl im zweiten, als auch im dritten Satz Breakchancen. Immer wieder konnte er Djokoivc in spektakuläre Ballwechsel verwickeln, doch schliesslich war der Serbe zu überlegen, als dass Mayer wirklich etwas hätte ausrichten können.

Williams souverän

Bei den Frauen liess Serena Wililams gar nichts anbrennen und zog nach dem 6:1, 6:3 gegen die Luxemburgerin Mandy Minella in die zweite Runde ein. Die Nummer 1 der Weltrangliste hat nun seit Februar nicht mehr verloren und feierte heute ihren 32. Sieg in Folge.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch