Zum Hauptinhalt springen

Sicherheitspanne um Federer: «Das sollte nie geschehen»

Ein Fan lief in Paris auf den Centre Court zur Weltnummer 2, und alle schauten zu. Die Reaktionen waren heftig. Ärger hatte auch Wawrinka.

Dem Idol für ein paar Sekunden ganz nah: Der junge Federer-Fan narrte die Sicherheitsleute.
Dem Idol für ein paar Sekunden ganz nah: Der junge Federer-Fan narrte die Sicherheitsleute.
Keystone
Flink und frech: Der Eindringling sprintet Federer entgegen.
Flink und frech: Der Eindringling sprintet Federer entgegen.
Keystone
Dank ans Publikum: Federer winkt den Fans zu.
Dank ans Publikum: Federer winkt den Fans zu.
AFP
1 / 4

Roger Federers Startpartie gegen Alejandro Falla brachte wenig Aufregung, umso mehr gab zu reden, was danach geschah. Federer verliess eben den Centre Court, als plötzlich ein jugendlicher Fan, der von der Tribüne auf den Court geklettert war, neben ihm stand und ein Selfie mit ihm machen wollte. Und es dauerte eine scheinbare Ewigkeit, bis die Sicherheitsleute endlich intervenierten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.