Zum Hauptinhalt springen

Schweiz setzt im Davis-Cup auf Laaksonen

Die Schweiz tritt in der 1. Runde des Davis-Cup mit Henri Laaksonen als zweitem Einzelspieler an. Der gebürtige Finne trifft in seinem ersten Spiel am Freitag auf Tschechiens Nummer 1 Tomas Berdych.

Debüt in Rot-Weiss: Henri Laaksonen.
Debüt in Rot-Weiss: Henri Laaksonen.
Keystone

Die Beförderung von Henri Laaksonen zur Schweizer Nummer 2 kam eher unerwartet. Allgemein war man davon ausgegangen, dass der Basler Marco Chiudinelli der zweite Einzelspieler sein würde.

Den Auftakt zum Davis-Cup-Duell gegen Tschechien macht die Schweizer Nummer 1 Stanislas Wawrinka am Freitag um 13 Uhr gegen Lukas Rosol. Danach kommt es zur Davis-Cup-Feuertaufe von Laaksonen gegen Top-10-Spieler Tomas Berdych, der am US Open 2012 Roger Federer aus dem Turnier warf.

Das Doppel am Samstag bestreiten voraussichtlich Wawrinka und Chiudinelli gegen das tschechische Duo Ivo Minar/Jiri Vesely. Der Schweizer Captain Severin Lüthi kann allerdings für Samstag und Sonntag noch Änderungen vornehmen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch