Zum Hauptinhalt springen

Promi-Auflauf in der Royal Box

Wenn sich die besten Tennisspieler der Welt duellieren, zieht das Grössen aus Sport und Showbusiness an. So auch in Wimbledon.

kai
Der beste Platz in der Royal Box gehört natürlich: Den Royals. Prinz William und Ehefrau Kate beim Final zwischen Federer und Djokovic.
Der beste Platz in der Royal Box gehört natürlich: Den Royals. Prinz William und Ehefrau Kate beim Final zwischen Federer und Djokovic.
Keystone
Auch frühere Sieger wie Stefan Edberg dürfen nicht fehlen. Der sechsfache Grand-Slam- und zweifache Wimbledon-Champion kam mit seiner Frau Anette.
Auch frühere Sieger wie Stefan Edberg dürfen nicht fehlen. Der sechsfache Grand-Slam- und zweifache Wimbledon-Champion kam mit seiner Frau Anette.
Keystone
Gleich hinter Kate darf Rod Laver sitzen. Der 80-jährige Australier hat neun Grand-Slam-Pokale gewonnen. In Wimbledon siegt er viermal: 1961, 1962, 1968 und 1969.
Gleich hinter Kate darf Rod Laver sitzen. Der 80-jährige Australier hat neun Grand-Slam-Pokale gewonnen. In Wimbledon siegt er viermal: 1961, 1962, 1968 und 1969.
Keystone
Ein Platz für die Schönen und Reichen gibt es fast immer: Amazon-Gründer Jeff Bezos und seine Partnerin Lauren Sanchez durften ebenfalls in der Royal Box sitzen - allerdings drei Reihen hinter William und Kate.
Ein Platz für die Schönen und Reichen gibt es fast immer: Amazon-Gründer Jeff Bezos und seine Partnerin Lauren Sanchez durften ebenfalls in der Royal Box sitzen - allerdings drei Reihen hinter William und Kate.
Keystone
Für Chelseas Stürmer Olivier Giroud hatte es zwar keinen Platz in der Royal Box, der Franzose konnte sich aber trotzdem ein Ticket für das Spiel ergattern.
Für Chelseas Stürmer Olivier Giroud hatte es zwar keinen Platz in der Royal Box, der Franzose konnte sich aber trotzdem ein Ticket für das Spiel ergattern.
Getty Images
Schon im Halbfinal gegen Nadal hatte es viel Prominenz auf den Rängen: Wie zum Beispiel Sängerin Leona Lewis.
Schon im Halbfinal gegen Nadal hatte es viel Prominenz auf den Rängen: Wie zum Beispiel Sängerin Leona Lewis.
Andy Rain, AFP
Oder Schauspieler Hugh Grant, der als Gast in der Royal Box sass.
Oder Schauspieler Hugh Grant, der als Gast in der Royal Box sass.
Daniel Leal-Olivas, AFP
Er kam früher regelmässig in die englische Hauptstadt, um den Londoner Fussballclubs wehzutun, dieses Mal wollte er Federer - Nadal sehen: Sir Alex Ferguson (hinten Mitte), der legendäre Manager von Manchester United .
Er kam früher regelmässig in die englische Hauptstadt, um den Londoner Fussballclubs wehzutun, dieses Mal wollte er Federer - Nadal sehen: Sir Alex Ferguson (hinten Mitte), der legendäre Manager von Manchester United .
Mike Hewitt/Getty
Wo die Frauen sind, ist er in der Regel nicht weit: Schauspieler Jude Law.
Wo die Frauen sind, ist er in der Regel nicht weit: Schauspieler Jude Law.
Daniel Leal-Olivas, AFP
Der Wimbledonsieger von 1991: Was Michael Stich hier wohl gerade einfangen will?
Der Wimbledonsieger von 1991: Was Michael Stich hier wohl gerade einfangen will?
Ben Curtis/AP
Er hat Roger Federer so kennengelernt wie kaum ein anderer: der britische Abenteurer Bear Grylls, der den Tennisstar für seine Survival-Show «Running Wild» in die Wildnis ausführte.
Er hat Roger Federer so kennengelernt wie kaum ein anderer: der britische Abenteurer Bear Grylls, der den Tennisstar für seine Survival-Show «Running Wild» in die Wildnis ausführte.
Daniel Leal-Olivas, AFP
Schauspieler unter sich: Der Brite Damian Lewis mit Ehefrau Helen McCrory.
Schauspieler unter sich: Der Brite Damian Lewis mit Ehefrau Helen McCrory.
Daniel Leal-Olivas, AFP
Er durfte am Freitag natürlich auch nicht fehlen: Der frühere Fussballstar David Beckham.
Er durfte am Freitag natürlich auch nicht fehlen: Der frühere Fussballstar David Beckham.
Mike Hewitt/Getty
1 / 15

Sie sind es gewohnt, im Mittelpunkt zu stehen. Sie waren einmal aussergewöhnliche Sportler oder sind noch immer begnadete Schauspieler oder Sänger. Sie heissen David Beckham, Jude Law oder Hugh Grant. Doch an diesem Freitagabend in London sind auch sie nur Zuschauer, Nebendarsteller, denn die Protagonisten stehen auf dem Rasen des Centre Courts: Roger Federer und Rafael Nadal.

Wer während des Wimbledon-Halbfinals mit den ewigen Rivalen mitfieberte, sehen Sie in der Bildstrecke.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch