Zum Hauptinhalt springen

Nadals Welt ist im Lot

Der Spanier eröffnete Wimbledon mit einem Dreisatzsieg und sah seine Eltern, die seit 2009 getrennt sind, vereint in der Royal Box.

Passioniert und beliebt: Rafael Nadal löst in Wimbledon Reaktionen aus wie ein Popstar.
Passioniert und beliebt: Rafael Nadal löst in Wimbledon Reaktionen aus wie ein Popstar.
Keystone

Wenn man einen Spieler erfinden müsste, der bezüglich seines Tennis und Auftretens Wimbledon verkörpert, es käme ziemlich genau Roger Federer heraus. Ein eleganter, beherrschter Stilist mit vorzüglichen Manieren und weltmännischem Auftreten. Rafael Nadal hingegen, der wie ein Stier auf dem Platz herumhetzt, wirkt auf dem sattgrünen Rasen immer noch wie ein Ausserirdischer. Kraft, Kampf und südländisches Temperament passen nicht zu diesem Spiel, das im 19. Jahrhundert in der Oberschicht Croquet als populärsten Zeitvertrieb verdrängte. Oder zur Atmosphäre einer riesigen Gartenparty, die man im All England kreieren will, mit Blumenbouquets, Teichen mit Seerosen und lauschigen Lauben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.