Zum Hauptinhalt springen

Nadal zerlegt Istomin

Rafael Nadal gibt auf dem Weg in die 3. Runde des French Open nur vier Games ab. Lokalmatador Jo-Wilfried Tsonga bleibt ebenfalls im Rennen.

Mühelos in Runde 3: Rafael Nadal (ATP 2).
Mühelos in Runde 3: Rafael Nadal (ATP 2).
Keystone

Der Weltranglistenzweite Rafael Nadal darf weiter auf seinen siebten French-Open-Titel hoffen. In der 2. Runde des Sandplatz-Majors in Paris fertigte der Spanier den Usbeken Denis Istomin (ATP 43) in 110 Minuten mit 6:2, 6:2, 6:0 ab. Nadal, der nur zwei Breakbälle zuliess, spielt nun gegen den Argentinier Eduardo Schwank um den Einzug in die Achtelfinals.

Der als Nummer 5 gesetzte Franzose Jo-Wilfried Tsonga setzte sich gegen den Deutschen Cedrik-Marcel Stebe (ATP 91) 6:2, 4:6, 6:2, 6:1 durch. Ausgeschieden ist dagegen Tsongas Landsmann Arnaud Clément. Der mit 34 Jahren älteste Spieler im Männertableau bestritt gegen das belgische Talent David Goffin sein letztes Einzel in Roland Garros. Der Australian-Open-Finalist von 2001 wird Ende Saison zurücktreten.

Federer am Abend im Einsatz

Roger Federer bestreitet sein Drittrundenmatch beim French Open gegen den Franzosen Nicolas Mahut am Freitag voraussichtlich am frühen Abend. Die Partie des Schweizers wurde als letzte auf dem Hauptcourt der Anlage angesetzt. Stanislas Wawrinka tritt auf dem zweitgrössten Platz an. Der Waadtländer wird ab cirka 12.30 Uhr gegen den Franzosen Gilles Simon spielen.

Hier geht es zu den kompletten French-Open-Tableaus.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch