Zum Hauptinhalt springen

Nadal schwingt den Schläger wieder

Fast fünf Monate nach seiner letzten Niederlage in Wimbledon hat Rafael Nadal mit dem Tennistraining begonnen. Es ist der erste Härtetest für das geplante Comeback in einem Monat.

Halten die Knie der Belastung auf dem Platz stand, will Rafael Nadal bereits in vier Wochen bei einem Schaukampf in Abu Dhabi sein Comeback feiern. Unter der Aufsicht seines Trainers und Onkels Toni Nadal schlug der Spanier in seiner Heimatstadt Manacor auf Mallorca erstmals wieder ein paar Bälle über das Netz (siehe Video links).

«Das ist meine erste Tenniseinheit nach mehreren Wochen. Es geht mir immer besser. Ich hoffe, der positive Trend hält an», sagt Nadal, der wegen einer Knieverletzung sowohl die Olympischen Spiele, die US Open als auch den ATP-Final in London verpasst. Zuletzt verlor der 26-Jährige in der zweiten Runde von Wimbledon überraschend gegen den Tschechen Lukas Rosol.

Der 11-fache Grand-Slam-Sieger leidet am Hoffa-Kastert-Syndrom im linken Knie. Dabei handelt es sich um eine Schwellung von Fettgewebe, das sich unterhalb der Patellasehne bildet. Zudem hatte er am selben Gelenk einen Sehneneinriss.

Gibt es auch in Abu Dhabi keinen schmerzhaften Rückschlag, erwägt Rafael Nadal Ende Jahr eine Teilnahme am ATP-Turnier in Doha.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch