Zum Hauptinhalt springen

Nadal rettet in epischer Schlacht seinen Thron

Der Titelverteidiger setzt sich in der Startrunde des French Open gegen den 2,06 m grossen Amerikaner John Isner nach einem 1:2-Satzrückstand 6:4, 6:7, 6:7, 6:2, 6:4 durch.

Rafael Nadal sinkt nach seinem Triumph erlöst in die Knie.
Rafael Nadal sinkt nach seinem Triumph erlöst in die Knie.
Keystone
Der Service von John Isner machte ihm das Leben extrem schwer.
Der Service von John Isner machte ihm das Leben extrem schwer.
Keystone
Nadal erreicht den Ball mit einer artistischen Verrenkung.
Nadal erreicht den Ball mit einer artistischen Verrenkung.
Keystone
1 / 8

Nach exakt 241 Minuten sank Rafael Nadal auf dem Court Philippe Chatrier in die Knie und bejubelte seinen Sieg gegen den sensationell stark aufspielenden John Isner, als habe er gerade zum sechsten Mal den Titel in Roland Garros gewonnen. Nadals Erleichterung war verständlich: Nach knapp drei Stunden und zwei mit 2:7 verlorenen Tiebreaks lag der Spanier gegen seinen riesenhaften Rivalen noch mit 1:2 Sätzen im Hintertreffen. Auf ein drittes Tiebreak, das war klar, hatte er nicht die geringste Lust.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.