Zum Hauptinhalt springen

Kym im Halbfinal gestoppt

Der Fricktaler Tennisspieler scheitert im Doppel zusammen mit Dominic Stricker.

Der Aargauer Jérôme Kym (l.) hat es an den Australian Open im Doppel bis in den Halbfinal geschafft.
Der Aargauer Jérôme Kym (l.) hat es an den Australian Open im Doppel bis in den Halbfinal geschafft.
Urs Lindt (Freshfocus)

Nur wenige Stunden vor Roger Federer hatte sich auch der zweite Spieler aus der Region Basel aus den Australian Open verabschiedet. Jérôme Kym aus Möhlin scheiterte mit seinem Landsmann Dominic Stricker im Halbfinal der Doppelkonkurrenz. Die beiden Schweizer verloren 5:7, 4:6 gegen den Rumänen Nicholas Ionel und den Zürcher Leandro Riedi – womit am Freitag dennoch ein Vertreter von Swiss Tennis um den Doppel-Titel spielen wird.

Der 16-jährige Kym erlebte bei seinem ersten Auftritt an einem Grand-Slam-Turnier Höhen und Tiefen. Im Junioren-Einzel war für den aufschlagsstarken Aargauer bereits nach der 1. Runde Schluss. Gegen den Einheimischen James McCabe, die Nummer 307 der Junioren-Rangliste, verlor er 4:6, 4:6. Eine Enttäuschung für Kym, der nach einem starken Herbst zu Beginn des neuen Jahres seine bisher höchste Klassierung im Junioren-Bereich erreicht hatte – Rang 43. Im Doppel hingegen wusste er mit seinem Partner Stricker zu überzeugen. Das ungesetzte Duo besiegte auf seinem Weg in den Halbfinal unter anderem die Nummern 8 und 2 der Setzliste. (fal)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch