Zum Hauptinhalt springen

Hitzige Köpfe in Miami

Maria Scharapowa lieferte sich mit der wütenden Caroline Wozniacki im Halbfinal von Key Biscayne eine heisse Ballschlacht. Dabei bekam auch der Schiedsrichter sein Fett weg.

Immer cool bleiben: Maria Scharapowa kämpfte in Miami nicht nur mit den hohen Temperaturen.
Immer cool bleiben: Maria Scharapowa kämpfte in Miami nicht nur mit den hohen Temperaturen.

Maria Scharapowa gewann den ersten Halbfinal gegen die Dänin Caroline Wozniacki nach einem verbissenen Kampf mit 4:6, 6:2, 6:4. Über zweieinhalb Stunden dauerte die Ballschlacht, ehe Scharapowa ihren zweiten Matchball verwandelte. Bis die 24-jährige Russin ihren vierten Finaleinzug feiern konnte, durchlief sie eine emotionale Achterbahnfahrt. Nachdem sie im ersten Satz noch unterlegen war, liess sie Wozniacki in der Folge keine Chance mehr, allerdings wurde es im dritten Satz plötzlich noch einmal eng, als die Dänin mit zwei Games in Serie auf 4:5 verkürzen konnte.

Bei 40:30 und Matchball ereignete sich dann die heisseste Szene des Spiels. Der zweite Aufschlag von Scharapowa wurde aus gegeben. Der Schiedsrichter überstimmte aber die Entscheidung und ordnete zwei neue Bälle an. Wozniacki konnte ihre Wut fast nicht kontrollieren und verstrickte sich in eine hitzige Diskussion mit dem Schiedsrichter. Da Wozniacki in diesem Moment kein Hawk-Eye mehr zur Verfügung hatte, hielt der Referee an seinem Entscheid fest. Die TV-Bilder bewiesen, dass der Unparteiischen richtig lag – der Aufschlag von Scharapowa war tatsächlich auf der Linie. Mit dem ersten Aufschlag machte sie den Finaleinzug perfekt. Wozniacki verliess wutentbrannt den Platz, verweigerte dem Schiedsrichter gar das Shakehands. Für Scharapowa war es im sechsten Vergleich mit Wozniacki der vierte Sieg.

Für Spannung ist nun auch im Endspiel gesorgt, denn die Russin hat einen Miami-Komplex. Obwohl sie 2005, 2006 und 2011 im Final stand, hat sie die Trophäe noch nie gewonnen. Das Preisgeld des Turniers beträgt insgesamt 4,8 Millionen Dollar. Gegen Agnieszka Radwanska, die sich gegen Marion Bartoli durchsetzte, verlor Scharapowa nur eine der bisherigen acht Begegnungen.

Key Biscayne (Miami), Florida. ATP-Masters-1000- und WTA-Turnier (9,7 Millionen Dollar/Hart). Männer. Letzte Viertelfinals: Novak Djokovic (Ser/1) s. David Ferrer (Sp/5) 6:2, 7:6. Juan Monaco (Arg/21) s. Mardy Fish (USA/8) 6:1, 6:3. - Halbfinal-Tableau: Djokovic (1) - Monaco (21), Murray (4) - Nadal (2).

Frauen. Zweiter Halbfinal: Agnieszka Radwanska (Pol/5) s. Marion Bartoli (Fr/7) 6:4, 6:2. - Final (Samstag): Radwanska (5) - Scharapowa (2).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch