Zum Hauptinhalt springen

Federers Vorhand ist noch nicht in Wimbledon-Form

Roger Federer beendete seine zehnmonatige Durststrecke mit dem Titel in Halle. Doch was sagt dieser Sieg über seine Form und die Perspektiven in Wimbledon aus?

Wie schneidet er in Wimbledon ab? Roger Federer siegte beim Vorbereitungsturnier in Halle, restlos überzeugen konnte er allerdings nicht.
Wie schneidet er in Wimbledon ab? Roger Federer siegte beim Vorbereitungsturnier in Halle, restlos überzeugen konnte er allerdings nicht.
Keystone
Der fünfte Triumph in Halle: Federer posiert mit seinem Finalgegner Michail Juschni.
Der fünfte Triumph in Halle: Federer posiert mit seinem Finalgegner Michail Juschni.
Keystone
Comeback: Andy Murray gelang die Rückkehr nach seiner Verletzungspause. Er besiegte im Final vom Turnier im Londoner Queens-Club Marin Cilic.
Comeback: Andy Murray gelang die Rückkehr nach seiner Verletzungspause. Er besiegte im Final vom Turnier im Londoner Queens-Club Marin Cilic.
Keystone
1 / 4

Für die Fans von Roger Federer war es ein grosser Tag: Der Schweizer gewann endlich wieder einen Titel. Im Final des Turniers im westfälischen Halle rang Federer den Russen Michail Juschni 6:7, 6:3, 6:4 nieder. «Für mein Selbstvertrauen ist dieser Sieg natürlich grossartig», sagte der Baselbieter nach der Partie. Vor allem nach den beiden einfachen Siegen gegen die Deutschen Cedrik-Marcel Stebe und Mischa Zverev, sei er froh gewesen, in den letzten beiden Matches hart arbeiten zu müssen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.