Zum Hauptinhalt springen

Federer gibt Forfait für Montreal

Roger Federer wird nicht am ATP-Turnier von Montreal teilnehmen. Eine Begründung steht noch aus. Aber die Nummer 5 der Welt beklagte sich nach seinem frühen Aus in Gstaad über starke Rückenschmerzen.

Absage: Roger Federer verzichtet auf die Teilnahme des ATP-Turniers in Montreal.
Absage: Roger Federer verzichtet auf die Teilnahme des ATP-Turniers in Montreal.
Keystone

Auf Facebook bedauert Roger Federer, dass er nicht am 1000er-Masters-Turnier in Montreal von kommender Woche teilnehmen könne und habe absagen müssen. Er sei enttäuscht, hoffe aber, in Zukunft am Turnier in Kanada mit den tollen Fans wieder mitzumachen.

Federer hat in seiner Facebook-Mitteilung den genauen Grund für seine Absage für das Canadian Open, das abwechselnd in Montreal oder in Toronto durchgeführt wird, nicht erwähnt. Man kann aber davon ausgehen, dass die Rückenprobleme des Schweizers noch zu gross sind, um wieder turniermässig Tennis spielen zu können. Wie nun der genaue Turnierplan des Baselbieters aussieht, scheint nach Federers Forfait für Montreal ungewisser denn je.

In der Weltrangliste wird das Forfait keine Konsequenzen haben. Federer hatte im Vorjahr unmittelbar nach den Olympischen Spielen ebenfalls auf einen Start am Canadian Open verzichtet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch