Zum Hauptinhalt springen

«Er weiss selbst nicht recht, was er will»

Roger Federer kritisiert die Aussagen von Andy Murray zum gedrängten Turnierplan. An den Swiss Indoors in Basel nimmt der Schweizer nach dem Ausfall des Schotten kein Blatt vor den Mund.

«Diese Saison kann ja nicht zu lang sein, wenn Andy eine Wildcard beantragt», Roger Federer über Andy Murray am Swiss Indoors in Basel.
«Diese Saison kann ja nicht zu lang sein, wenn Andy eine Wildcard beantragt», Roger Federer über Andy Murray am Swiss Indoors in Basel.

Noch im September war Andy Murray der grosse Rädelsführer am US Open in New York. Der 24-jährige Schotte wollte angesichts der Überbelastung auf der Tour mit den besten Spielern der Welt einen Streik gegen die ATP anzetteln. «Ich habe mit einigen Spielern gesprochen. Die haben keine Angst davor zu streiken», sagte Murray damals. Damit stimmte Murray ins Klagelied von Rafael Nadal ein, der sich im Sommer lautstark über den zu engen Zeitplan der ATP-Tour beschwert hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.