Zum Hauptinhalt springen

«Entweder reicht mein Niveau – oder es reicht nicht»

Roger Federer, der Masters-Rekordsieger, fühlt sich bereit, in London einmal mehr zu glänzen.

Titel Nummer 7?: Roger Federer reist nach den guten Leistungen in Paris mit viel Selbstvertrauen nach London.
Titel Nummer 7?: Roger Federer reist nach den guten Leistungen in Paris mit viel Selbstvertrauen nach London.
Francois Mori, Keystone

Nach dem verlorenen Halbfinal am Samstag in Paris gegen Novak Djokovic reiste Roger Federer gestern nach London, wo er mit Radek Stepanek einige Bälle schlug und am späteren Nachmittag seinen nächsten Medientermin hatte. Er wirkte leicht erkältet und müde, doch zuversichtlich. Und er scheint genau zu wissen, was er tun muss, um morgen bereit zu sein für das erste Gruppenspiel – in dem er wieder auf Djokovic trifft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.